Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten). Einige Cookies sind für die Darstellung der Website zwingend erforderlich. Mit einem Klick auf "Alles akzeptieren" willigen Sie ein, dass die Drittinhalte aktiviert werden dürfen. Alternativ treffen Sie bitte Ihre Auswahl an Drittinhalten. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

Perspektiven für weibliche Flüchtlinge und Migrantinnen – PerF-W

 

Das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem ist vielfältig und vielschichtig. Die selbstverständliche Teilhabe von Frauen in Deutschland am Arbeitsleben ist aufgrund der Situation in den Herkunftsländern oft nicht bekannt. Hier bedarf es insbesondere für die weiblichen Flüchtlinge und Migrantinnen neben dem Aufbau der Sprachkenntnisse spezieller Unterstützungsleistungen, um sie perspektivisch in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt zu integrieren. Für diesen Personenkreis bedarf es einer besonderen Unterstützung und Stärkung der eigenen Ressourcen und zur Bewältigung der Alltagshürden (wie z.B. Kinderbetreuung), um ihre eigene zeitnahe berufliche und damit auch ihre soziale Integration voranzubringen.

Auch länger in Deutschland lebende Migrantinnen sind deutlich seltener und in geringerem Stundenumfang erwerbstätig als Mütter ohne Zuwanderungsgeschichte. Viele von ihnen sind sehr motiviert und verfügen über die notwendigen Qualifikationen, um eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen.

 

Teilnehmerinnen

Die Teilnahme an der Maßnahme erfolgt durch Zuweisung.
Sie richtet sich an

  • weibliche erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit Flucht-/Migrationshintergrund

 

Wir unterstützen unsere Teilnehmerinnen darin

  • sie an den deutschen Arbeitsmarkt heranzuführen
  • ihre berufsfachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten festzustellen
  • ihnen berufsfachliche Sprachkenntisse zu vermitteln bzw. diese zu erweitern

 

Inhalte

  • Unterstützung bei Behördengängen und der Organisation der Kinderbetreuung
  • Wir lernen Sie kennen und bieten Ihnen viele Gespräche an (Krisenintervention, Stärkung des Selbstwertgefühls, Entwicklung einer Lebens- und Berufsperspektive u. v. m.)
  • gemeinsame Ausflüge und Besuche von Freizeitangeboten, Kultureinrichtungen etc.
  • Berufsbezogene Sprachförderung
  • Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt
  • Kennenlernen der Berufspraxis durch Betriebsbesichtigungen und Hospitationen


Dauer und Stundenumfang

Ihre Teilnahme bei uns beträgt in der Regel 26 Wochen und findet in Teilzeit statt.

  • 1.-4. Woche: 2 Tage wöchentlich à 3 Stunden
  • ab der 5. Woche: 15 Wochenstunden à 4 bzw. 5 Stunden (entweder verteilt auf Mo-Do oder Mo-Fr)

Die Zuweisung erfolgt durch das Jobcenter Delmenhorst